MJ Memorial Munich - The Beginning

Michael Jackson Gedenkstätte in München - die einzige dieser Art in Deutschland

 

Orlando Di Lasso Statue 

 

Das ist die Statue zu Ehren von Orlando di Lasso 
von Max Widnmann, die ursprünglich 1849 auf dem Odeonsplatz aufgestellt wurde, 
jedoch dann 1862 an den Promenadeplatz versetzt wurde. 
Das Denkmal wurde im 2. Weltkrieg total zerstört, der Nachguss wurde 1958 aufgestellt. 

 

REMEMBER THE TIME - MICHAEL JACKSON MEMORIAL MUNICH JUNE 2009 - THE BEGINNING ...

MJ´S LEGACY e.V. - NENA SNEZANA AKHTAR - ANOTHER PART OF ME 

http://www.tz-online.de/nachrichten/muenchen/altar-jacko-muenchen-meta-375112.html

 

http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.85157.1273507614!/image/image.jpg_gen/derivatives/900x600/image.jpg

Michael Jackson Gedenkstätte im Juni 2009 - So war es als ich als Michaels Denkmalfee anfing. Liebe Grüße aus München von MJ´s LEGACY e.V. Gründerin Nena Snezana Akhtar & Team 

♥ www.mjs-legacy.com ♥ 

 

Michael Jackson Memorial in Munich -

over the months

YouTube:

 

http://www.youtube.com/watch?v=gLUD6-zCByA&feature=youtu.be

 

 

 

Why is the Michael Jackson Memorial here...?
 
Please watch the video and you'll know why the MJ Memorial was exactly built there and why we put all our heart and soul into it since already 5 years every day....
 
 
 

 

 

Ein Interview mit der Gründerin von MJ´s LEGACY e.V. Nena Snezana Akhtar von Hr. Zick vom "Donaukurier" 2009

http://www.donaukurier.de/nachrichten/ba…t155371,2269625

"Hier spürt man seinen Atem noch"

 

München(DK) Nicht alles, was in der Presse über ihr Idol zu lesen war, hat den Fans von Michael Jackson gefallen. Deswegen sind sie nun überaus vorsichtig. Keine Auskunft bevor man nicht zumindest Basiswissen über den "King of Pop" bewiesen hat. Schon gar nicht zu einer Angelegenheit, die eigentlich noch nicht spruchreif ist: Seine Anhänger wollen Michael Jackson in München ein Denkmal errichten.

 

Als der Popstar Ende Juni 2009 überraschend starb, legten seine Fans am Sockel der Orlando-Di-Lasso-Statue Blumen nieder, hinterließen Trauerbriefe und zündeten Kerzen an. Quasi über Nacht entstand hier am Promenadeplatz gegenüber dem Luxushotel Bayerischer Hof eine improvisierte Gedenkstätte, die seitdem von etwa 20 Fans gepflegt wird. Doch diese wollen mehr. Michael Jackson soll eine eigene Bronzestatue bekommen, in einer seiner berühmten Posen, etwa beim Moonwalk. Stehen soll sie am besten unterhalb der Suite, in der sich Michael Jackson bei seinem halben Dutzend München-Besuchen zumeist eingebucht hat. "Hier spürt man seinen Atem noch", sagt eine Aktivistin, die sich selbst nur Lena nennt. Für den vollen Namen sei das Projekt einfach noch zu vage.

 

Zur Not können sich die Michael-Jackson-Fans auch das Olympiastadion als Standort vorstellen. Bei der Stadt stoßen solche Initiativen aber nicht immer auf egenliebe. Dort ist schon mal von der "Denkmalitis" die Rede, weil viele Fangruppen für ihr Vorbild gerne eine Statue aufstellen würden. Auch einem Michael-Jackson-Denkmal hat der Arbeitskreis Gedenktafeln, der sich aus Stadträten und Teilen der Stadtverwaltung zusammensetzt, schon eine Absage erteilt.

 

Geduldet aber ist die Umwidmung des Di-Lasso-Denkmals. Oben steht weiterhin der Komponist, unten aber wird Michael Jackson gehuldigt. Missliebige Anwohner streuen zwar ab und zu Vogelfutter über die Gedenkstätte und lassen die Tauben ihr zerstörerisches Werk verrichten. Auch geklaut oder kaputt gemacht werde ab und zu etwas, sagt Lena. Die Michael-Jackson-Erinnerungsstätte gehört aber so fest zum Stadtbild, dass mittlerweile sogar Touristen an der Attraktion vorbeigelotst werden. Man sehe deshalb auch keinen Grund, die okkupierte Statue freizuräumen, erklärt ein Sprecher der Stadt.

 

Diese Zusage allein reicht den Jackson-Fans aber nicht. Eine Petition soll die Fans ihrem Ziel näher bringen. Auf der Unterschriftenliste haben sich bislang 1100 enkmal-Befürworter eingetragen. 5000 bräuchte man wohl schon, sagt Lena.

 

Ganz ausgeschlossen, dass Di Lasso bald einen Nachbarn bekommt, scheint es nicht zu sein. Zwar befasse sich die Stadt mit dieser Möglichkeit derzeit nicht, aber wenn ein Stadtrat das Thema wieder auf die Tagesordnung hebt, könne sich das schnell ändern, ist aus dem Rathaus zu hören. Ein überzeugendes Argument haben sich die Fans schon zurecht gelegt: Die geschätzten 70 000 Euro für ein Denkmal wollen sie selbst übernehmen.

 

http://www.donaukurier.de/nachrichten/ba…t155371,2269625

 

 

BRAVO, Alex Gernandt bei uns am Denkmal am 27.03.2010 Fantreffen organisiert von MJ´s LEGACY Nena Snezana Akhtar 

 

BRAVO Chefredakteur Alex Gernandt, Nena Snezana Akhtar, Lisa Schmidt und Besucher des Fantreffens am 27.03.2010

 

YOUTUBE:

 
 
 
 
 
 
 
 
Stimmen zum Denkmal: